Wednesday, 15 April 2015

MATS B, 3: Scrapbooking

 
The third MATS week's topic was the scrapbooking market. Not my cup of tea really … although I shouldn't say so, it's rather that I don't know if I like it or not? Scrapbooking is almost non existent in Germany. But really loved the theme: vintage correspondence combined with airships, oh wow!
Normally I prefer the paint brush over the fine liner … but this time round I stumbled upon an old nib pen that I hadn't used for a long time. And then really enjoyed drawing wonky ships and balloons with pen and ink. Learning: well I do like drawing, I simply have to make it interesting by using different/ unusual materials! 


In der dritten MATS-Woche ging es um den Scrapbooking-Markt. Eher nicht so mein Ding … obwohl ich das so nicht sagen sollte! Es geht mehr darum, daß ich nicht weiß, ob ich den Markt gut finde oder nicht? Scrapbooking gibt es Deutschland fast garnicht. Das Thema hat mir aber sehr gut gefallen: Nostalgische Korrespondenz kombiniert mit Luftschiffen, wow!
Nomalerweise greife ich ja immer zum Pinsel anstatt zum Fineliner … aber diesmal hatte ich eine alte Zeichenfeder wiederentdeckt, die ich lange nicht mehr benutzt hatte. Und es hat mir viel Spaß gemacht, damit eine ganze Flotte von schrägen Luftschiffen und Fesselballons zu zeichnen. Merke: zeichnen mag ich schon, ich muß es mir nur schmackhaft machen, wie in diesem Fall durch ungewöhnliches Zeichengerät!

Ok, and then I got my paintbrush out :-) This is as far as I got with my collection:
Ok, und dann habe ich meine Pinsel doch noch ausgepackt :-) Und soweit bin ich mit meiner Kollektion gekommen:

I especially like the dreamy atmosphere. And think it is well worth finishing. Well it might not end up in the scrapbooking market but it might make a nice set of greeting cards … or a journal cover? Or I can see it for a fabric collection as well! 
Die verträumte Atmosphäre gefällt mir hier besonders gut. Und ich glaube, es ist es wert, fertiggestellt zu werden. Wahrscheinlich landet es nicht im Scrapbooking-Markt. Aber es könnte eine schöne Grußkarten-Serie daraus werden … oder ein Notizbuch? Und ich kann es mir auch als Stoffkollektion vorstellen!
 
























That's it for today … and in the next post I will show you something finished! Promised :-)
So, das war's für heute … und im nächsten Post werde ich etwas Fertiges zeigen! Versprochen :-)

Monday, 13 April 2015

School's out! (MATS B, week 1+2) … Die Schule ist aus! (MATS B, Woche 1+2)

Border Design for a Kid's Collection, week 2 … Entwurf einer Bordüre für eine Kinderkollektion, Woche 2

I had gone back to school for 5 weeks of Make Art That Sells (MATS B). I loved it but realized quickly that for my current life/ work circumstances the slower MATS Bootcamp pace is the far better fit … oh my … (In the MATS course itself you'll do one assignment for one illustration market per week. In Bootcamp you'll do one assignment per month.)
Nevertheless I have enjoyed MATS B. The assignments were awesome and Lilla Rogers is a fantastic teacher. I have done some work I like and even if some (lots) of it is not completed yet I will certainly finish it up later on. As well there's the international community of artists coming together for these courses – always great and supportive and simply invaluable. Got to know a lot of fab people and picked up some nice tricks along the way, so no regrets :-)

I was a bit unsure at first – should I show any unfinished work?  … but then I thought ok, it won't hurt, so here it goes!

Placement Design for a Kid's Collection, week 2 … Einzelmotif für eine Kinderkollektion, Woche 2

Für 5 Wochen Make Art That Sells (MATS B) habe ich wieder die Schulbank gedrückt. Und das sehr gerne, aber ich mußte auch schnell feststellen, daß das langsamere MATS Bootcamp-Tempo für meine Lebens-/Arbeitssituation im Moment sehr viel angemessener ist … oh jeh … (Im MATS Kurs selbst bekommt man pro Woche eine Aufgabe für einen der Märkte für Illustration. Im Bootcamp ist es eine Aufgabe pro Monat.)
MATS B hat mir trotzdem viel Spaß gemacht. Die Aufgaben waren genial und Lilla Rogers ist eine fantastische Lehrerin. Ich habe ein paar gute Arbeiten produziert. Manches (vieles) ist unvollendet, aber ich werde es sicher später fertigmachen. Außerdem ist die internationale Gemeinschaft der Kreativen, die für diese Kurse zusammenkommt, immer großartig und aufbauend und ganz einfach unbezahlbar. Ich habe viele interessante Leute kennengelernt und auch ein paar gute Tricks mitbekommen, und so hat es sich auf jedenfall gelohnt.

Ich war mir ja erst etwas unsicher – sollte ich hier unvollendete Arbeiten zeigen? … aber auf der anderen Seite kann es ja auch nicht wirklich schaden … also geht es hier los:

Week 1: Paper
There's not so much to say about me in the first week … apart from that I now have some nice ideas and sketches to work with further on. Week one was all about the paper market, and the assignment was doing a Christmas card with the theme of toy trains. 
Woche 1: Papierwaren
Hier kann ich garnicht viel erzählen … außer das ich ein paar interessante Ideen und Skizzen mitnehme, die ich später weiterentwickeln kann. Unsere Aufgabe war es, eine Weihnachtskarte mit dem Thema Spielzeug-Züge zu gestalten.

Week 2: Baby Apparel 
For this we had to create a collection inspired by seaweed and seahorses. I especially enjoyed painting seaweed – it comes in so many fascinating forms and colours! Here are some of my icons:
Woche 2: Kinderkleidung
Dafür sollten wir eine Kollektion entwickeln, die von Seepferdchen und Algen inspiriert sein sollte. Vor allem die Algen haben mir viel Spaß gemacht  – es gibt da soviele faszinierende Formen und Farben! Hier sind ein paar meiner Motive:

With all these weeds I had the idea of an underwater garden. And of a little gardener and some creatures to play in the garden.
Mit all diesen Gewächsen kam mir die Idee für einen Unterwasser-Garten. Und für eine kleine Gärtnerin und ein paar Kreaturen, die im Garten spielen können.

Seahorse Garden Main Placement … Seahorse Garden Hauptmotiv

I myself will certainly play on with these designs later on!
P.s.: Week 3 soon to follow …
Ich selbst werde mit den Entwürfen sicher später "weiterspielen"!
P.s.: Es geht bald weiter mit Woche 3 …

Monday, 6 April 2015

Happy Easter! … Frohe Ostern!

 
Happy Easter everybody! I am sending you these two little hares from my sketchbook to say a quick hello before it's too late …
It's been pretty quiet around here as I've just completed 5 intensive weeks of MATS B. I now need to recover a bit ;-) … but will tell more about it and share some sketches and illustrations soon!
 
Frohe Ostern liebe Leute! Die zwei kleinen Hasen aus meinem Skizzenbuch sagen noch schnell hallo bevor es zu spät ist …
Hier war es ganz schön ruhig in letzer Zeit – weil ich gerade 5 intensive Wochen mit MATS B hinter mir habe. Ich muß mich jetzt erstmal erholen ;-) … aber bald werde ich mehr erzählen und auch ein paar Skizzen und Illustrationen zeigen!

Tuesday, 24 February 2015

Bootcamp 2: The Storyteller... die Geschichtenerzählerin

Here we have the finished painting of the February Bootcamp from Lilla Rogers Studios School. We were supposed to get inspiration from scenic plates and paint our idea on wood.

Hier haben wir das fertige Gemälde des Februar-Bootcamps der Lilla Rogers Studios School. Wir sollten uns von Motivtellern inspirieren lassen und unsere Idee auf Holz umsetzen.






































I had the idea of a far away kingdom in the wild or a nomad tribe. In the end I chose to paint the motive "the storyteller" out of the sketches. I would like to paint the other two as well someday. I was really fond of the fantasy like atmosphere of the paintings.

Here is a closer up to the three sketches and the work in progress.

Ich hatte die Idee von einem fernen Königreich in der Wildnis oder einem Normaden-Stamm. Schlussendlich hatte ich mich von drei Skizzen für das Motiv "die Geschichtenerzählerin" entschieden.

Hier ist ein genauerer Rückblick auf die drei Skizzen und den Arbeitsprozess.


The wooden plates are from a tree in my parents garden.
Die Holzscheiben sind von einem Baum im Garten
meiner Eltern.



















I painted with gouache and first applied a layer of gesso ...
Ich habe mit Gouache gemalt und zuerst eine Lage Gesso aufgetragen …

… so that the colors would be brilliant.
… um die Farben besser hervor zu bringen.

Gesso on wood and the first layer of gouache.
Gesso auf Holz und die erste Schicht Gouache.

Finished! Here are two details of the painting.
Fertig! Hier sind zwei Details des Bildes.



















The work of the other bootcampers, which you don't want to miss, can be seen in the bootcamp gallery on Lilla Rogers blog.

Die Werke der anderen Bootcamper, die man sich nicht entgehen lassen sollte, kann man sich in der Bootcamp-Galerie auf Lilla Rogers Blog ansehen.

Friday, 13 February 2015

MATS Bootcamp 2 Mini: Scenic plates... Motivteller


























Here are my sketches from this Februar's Bootcamp from Lilla Rogers Studio School. Our task was to get inspiration from vintage scenic plates. (I put an example from my Pinterest board here to give you an idea.)

Das hier sind meine Skizzen für das Februar-Bootcamp der Lilla Rogers Studio School. Unsere Aufgabe war es uns von alten Tellern mit Landschaftsmotiven inspiriren zu lassen. (Unten können Sie sich einen Screenshot von meinem Pinterest-Board ansehen um sich ein Bild zu machen.)


Like always, I thought it was a rather odd task but in the end it was much more fun than I had expected. I've been inspired by Björn Wiinblad and a Majolika plate with horse scenery. My sketches started with an oriental scenery but slowly became more russian like.
Now Lilla Rogers told us what our actual task is going to be: we will be painting wallart on wooden plates (real wood slices! with bark!) which I think is a pretty great idea and I'm looking forward to it!
The finished paintings will be following soon;)

Wie so oft fand ich die Idee etwas merkwürdig, Spaß hat es mir dennoch gemacht. Inspiriert wurde ich von Björn Wiinblad und einem Majolika-Teller mit Pferde Motiv. Am Anfang hatten meine Skitzen einen orientalichen Stil, doch die Motive wurden langsam aber immer russischer.
Jetzt hat Lilla Rogers uns unsere eigentlich Aufgabe verraten: wir werden Wallart auf Holzplatten malen (echte Baumscheiben! Mit Rinde!) was ich für eine ziemlich geniale Idee halte und ich freue mich schon darauf!
Die fertigen Bilder werden bald folgen;)
























Wednesday, 4 February 2015

Words and letters 3: Art Manifesto, part 1... Kunst-Manifest, Teil 1

























This was originally part of a contest, from Lilla Rogers Studio School, with the topic "Art Manifesto". But unfortunately, I wasn't able to finish it on time as other work got in the way. But it fits very well with my "Words and Letters" series and I had lots of fun designing and drawing it. The manifesto is handdrawn and part 2 and 3 will follow in near future :-)

Ursprünglich war dies Teil eines Wettbewerbes, von der Lilla Rogers Studio School, zum Thema "Kunst-Manifest". Doch unglücklicherweise bin ich nicht rechtzeitig fertig geworden weil andere Jobs dazwischenkamen. Es passt aber gut in die "Words and Letters"-Serie und ich hatte sehr viel Spaß dabei es zu designen und zu zeichnen. Das Manifest ist handgezeichnet und Teil 2 und 3 werden in naher Zukunft folgen :-)

Friday, 30 January 2015

MATS Bootcamp 1: Jewel Days journals … Jewel Days Tagebücher



It's that time again: Lilla Rogers' MATS Bootcamp has started – here's my first design!
The assignment for January was to do a journal design inspired by Edwardian brooches. I quickly fell in love with the cameo jewellery that was fashionable in that period.
Here's some of my sketches of romantic Cameo ladies.

Es ist wieder soweit: Lilla Rogers' Bootcamp hat wieder angefangen – hier ist mein erstes Design!
Die Januar-Aufgabe war es, ein Tagebuchcover inspiriert von Broschen aus Edwardianischer Zeit (das entspricht unserem Jugendstil) zu entwerfen. Ich habe mich sofort in die für diese Zeit typischen Kameenbroschen verliebt.
Hier sind einige Skizzen der romantischen Kameen-Damen.

As I wanted my design to have a loose, light and romantic quality I started experimenting with watercolour and gouache. And loved these dot paintings. They look a bit like flowers which goes nicely with the romantic feel but they were initially inspired by some brooches studded with lots and lots of little glittering gems.

Mein Design sollte locker, leicht und romantisch werden, und so experimentierte ich mit Aquarellfarben und Gouache. Und blieb an diesen Tupfenmustern hängen. Sie sehen ein bißchen wie Blumen aus, was gut zur romantischen Stimmung paßt. Ursprünglich aber waren sie von Broschen inspiriert, die über und über mit glitzernden Steinen besetzt sind.

























And here's one of the Cameo ladies in gouache paint …
Und hier ist eine der Kameen-Damen in Gouache …

























I then assembled it all together and added some handlettering – like seen in my previous post – and my journals were ready.

Nun mußte ich nur noch alles zusammensetzen. Und es kam noch Text dazu – den Sie ja aus meiner letzten Blogpost schon kennen – und meine Tagebücher waren fertig.

 




































Please take a look at the Bootcamp Gallery on the Lilla Rogers' Site as well! Like last year I am very much impressed by variety of interpretations and styles of my classmates. There's lots and lots of beautiful jewellery inspired designs to see!

Werfen Sie auch einen Blick in die Bootcamp Gallerie auf der Lilla Rogers' Website – es lohnt sich! Wie letztes Jahr auch schon bin ich auch diesmal ganz schön beeindruckt von all den verschiedenen Stilen und Interpretationen meiner Kommilitonen. Es gibt dort wirklich viele schöne "Schmuck"-Designs zu sehen!