Wednesday, 28 March 2012

Family Fifties …… Familien Fünfziger

In Module 2 of our Surface Design Course we started working on trends like the 50ties. When looking for inspiration I immediatly thought of my parents old holiday photo albums from the 50ties. I loved going through them as a child, listening to my father's travel stories and my mother's rhapsodies. For me as a small child it sounded like the world's biggest adventure – and I guess for them it was just that: a sunny, colourful adventure. They were travelling to a foreign world for the first time in their lifes. With their small white Fiat car they took several trips to Italy, taking it all in: the warmth, sunshine, bathing, living outdoors, "exotic" flowers and birds, foreign language and meals, extrovert and vivacious people … 
Even today – they are both 85 now – I can see how much they loved it all: their eyes start to twinkle when they talk about it! 
I had a lot of fun working on 50ties inspired drawings, designs and patterns, and my collection is an ongoing process. Today I'd like to share some of my inspiration with you.
I plan to do a second post showing some 50ties and 60ties yardage from my mother's collection – a real treasure trove – so stay tuned!

The well-travelled FIAT. Small car with lots of unexpected storage space!
Der weitgereiste FIAT. Kleines Auto, erstaunlicher Stauraum!

Im zweiten Teil unseres Surface Design Kurses haben wir mit Trends gearbeitet, so auch mit dem 50ger Jahre-Trend. Als Inspirationsquelle sind mir dabei sofort die alten Urlaubsalben meiner Eltern aus den 50ger Jahren eingefallen. Als Kind habe ich es geliebt, die Alben zu durchstöbern und dabei den Reisegeschichten meines Vaters und der Schwärmerei meiner Mutter zuzuhören. Damals kam mir das wie das größte Abenteuer der Welt vor – und ich glaube, genau das war es auch für meine Eltern: ein buntes, sonniges Abenteuer. Zum ersten Mal in ihrem Leben reisten sie in eine fremde Welt. Mit ihrem kleinen weißen Fiat sind sie mehrere Male nach Italien gefahren, und haben alles in sich aufgesogen: die Wärme, die Sonne, baden, draußen leben, "exotische" Blumen und Vögel, die fremde Sprache, ungewohntes Essen, die extrovertierten, temperamentvollen Menschen …
Heute noch (mit 85) kann man genau sehen, wie sie das alles liebten: ihre Augen fangen an zu leuchten, wenn sie davon erzählen.
Mir hat es viel Spaß gemacht, an meiner 50ger Jahre Kollektion zu arbeiten, und ich bin noch mitten drin. Heute möchte ich hier schon mal einige der inspirierenden Fotos zeigen.
In Planung ist eine 2. Blogpost mit Stoffen aus den 50ger und 60ger Jahren, alle aus der Sammlung meiner Mutter. Die ist nämlich eine wahre Schatztruhe – dranbleiben lohnt sich also!

Crossing the Alps. Look at that amazing skirt! It was yellow and black, a real eye-catcher, and my mother sewed it herself.
Auf dem Weg durch die Alpen. Man beachte den Rock! Selbstgenäht, gelb-schwarz und der totale Blickfang!
On the road above Lago di Garda. No other cars to see …
Auf der Straße über dem Gardasee. Und kein anderes Auto in Sicht … 
Because they travelled on a small budget, they often opted for camping.
Weil sie mit kleinem Geldbeutel unterwegs waren, steuerten sie oft Campingplätze an.
But sometimes the treated themselves to a small hotel.
Aber manchmal haben sie sich auch ein kleines Hotel geleistet.
An old watercolour postcard – Lago di Garda.
Eine alte Aquarell-Postkarte vom Gardasee.
Malcesine, Lago di Garda. These old postcards were really cherished –this one decorated my mother's sewing room.
Malcesine am Gardasee. Die alten Postkarten wurden gehütet wie ein Schatz – diese hier hing früher im Nähzimmer meiner Mutter.
So colourful ;-) Was für Farben!
Bathing Belle in a typical 50ties bathing suit, red with white dots.
Badenixe im typischen 50ziger Badeanzug, rot-weiß gepunktet.
My father was fascinated by italian ladies wearing big hear (he used to call them "baboons" or "nests") …
Mein Vater war von der italienischen Haarmode fasziniert und nannte die Damen entweder "Paviane" oder "Nester" …    
… and my mother tried to retort with big hats!
… und meine Mutter konterte mit großen Hüten!
They took it all in: their very first meal of Spaghetti …
Sie haben alles genossen: der erste Mal im Leben Spaghetti essen …
… the flowers …
… die Blumen …
… "exotic" birds …
… "exotische" Vögel …

… and the sunshine, of course!
… und natürlich die Sonne!

2 comments:

  1. So gorgeous, Eva, I traveled with them and with you through the imagination. They seem to be happy up to now. There is no other place to romance like Italy, I think. Wish I lived in Europe... Show more, show the patterns. Your writing is delicious too.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thanks, Bethania! Funny, I imagine South America being far more interesting than Europe ;-)
      Will show the patterns as soon as I have it all together. So much to do at the moment … and so little time …

      Delete